Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, (11.05.2021)

da der Inzidenzwert heute wieder über dem Schwellenwert von 165 lag, beginnt die Zählung der Tage von vorn. Erst wenn an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Sieben-Tage- Inzidenz den Wert von 165 unterschreitet, können Schulen wieder für den Wechselunterricht öffnen. Die ab 06.05.2021 getroffenen Maßnahmen gelten weiterhin. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand auf der Homepage oder unter  https://www.landratsamt-nordhausen.de/informationen-coronavirus.html

 

 

Kati Flöder

Schulleiterin

  

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, (04.05.2021)

·        Da der Inzidenzwert im Landkreis Nordhausen den dritten Tag in Folge über 165 liegt, müssen ab Donnerstag, den 06.05.2021 alle Schulen schließen. Mittwoch findet noch regulär Unterricht in Halbgruppen statt.

·        Für Klassen 9a, 9b, 9c, 10a und 10b findet weiterhin Unterricht in Halbgruppen nach aktuell gültigem Stundenplan statt

·        Schüler/innen der Klasse 5 und 6 mit sonderpädagogischem Förderbedarf sowie Schüler/innen der Klasse 5 und 6 deren Eltern in systemrelevanten Bereichen tätig sind und die Betreuung nicht anderweitig absichern können, erhalten in diesem Falle eine tägliche Notbetreuung von 7:45 bis 12:05 Uhr

·        melden sie in diesem Fall den Bedarf bei der Schulleitung an, Formular: 

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021_Antrag_Notbetreuung.pdf

·        erst wenn der Wert 5 Tage in Folge wieder unter 165 liegt, öffnen die Schulen wieder

·        bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage

 

 

Kati Flöder

Schulleiterin

 

 Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, (28.042021),

ab Montag, den 03.05.2021 führen wir die wöchentlichen Testungen als Spucktest durch. Die Anleitung dazu finden Sie unter Corona - aktuelle Informationen als pdf Datei. Bitte lesen Sie sich  diese im Vorfeld gemeinsam mit ihrem Kind durch. Die Tests finden jeweils montags und donnerstags in der 1. Stunde statt. 

Kati Flöder 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, (23.4.2021)

aufgrund des neuen Infektionsschutzgesetzes gelten ab dem 26.04.2021 folgende Regeln:

  • Wird der Inzidenzwert von 100 im Landkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, gibt es wie in den letzten Wochen Wechselunterricht in Halbgruppen nach Stundenplan (Woche vom 26.4. Gruppe A in Präsenzunterricht, wöchentlicher Wechsel)
  • sollte der Schwellenwert an 3 aufeinanderfolgenden Tagen die 165 überschreiten, gibt es ab dem übernächstem nur noch für die Abschlussklassen 10a, 10b, 9a, 9b und 9c Präsenzunterricht in Halbgruppen mit wöchentlichem Wechsel, alle anderen Schüler/innen erhalten Aufgaben über die Schulcloud
  • bitte informieren sie sich regelmäßig über die aktuellen Zahlen im Landkreis
  • Schüler/innen der Klasse 5 und 6 mit sonderpädagogischem Förderbedarf oder mit besonderem Unterstützungsbedarf sowie Schüler/innen der Klasse 5 und 6 deren Eltern in systemrelevanten Bereichen tätig sind, erhalten in diesem Falle eine tägliche Notbetreuung von 7:45 bis 12:05 Uhr
  • melden sie in diesem Fall den Bedarf bei der Schulleitung an, Formular:  https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021_Antrag_Notbetreuung.pdf
  • Präsenz in der Schule ist nur noch für Personen erlaubt, die 2x wöchentlich an den Selbsttests teilnehmen. Personen, die das Testangebot ablehnen, sind von der Präsenz ausgeschlossen
  • gültig sind auch Nachweise aus den Bürgertestzentren wenn sie nicht älter als 48 Stunden sind
  • Leistungsnachweise sind unabhängig davon zu erbringen
  • die bisherigen Regelungen zur Maskenpflicht bleiben bestehen

Kati Flöder

Schulleiterin

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, (10.04.2021)

aufgrund der ab Montag, den 12.04.2021 geltenden Allgemeinverfügung müssen nun auch die Schüler/innen der Klassenstufe 5 und 6 im Unterricht eine MNB tragen. Im Gegensatz zu den Schüler/innen ab Klasse 7 genügt hier jedoch eine einfache Variante.

Kati Flöder

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, (27.03.2021)

ab April 2021 haben alle Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 5 die Möglichkeit, freiwillig an wöchentlich zwei Selbsttestungen zum Ausschluss einer Covid-19-Infektion in der Schule teilnehmen. Da uns diese Information erst Freitag Nachmittag vor den Osterferien zugegangen ist, können wir Sie und Ihre Kinder nur auf diesem Wege informieren. Unter dem Reiter Corona - Aktuelle Informationen finden Sie einen Brief von Minister Holter an alle Eltern, ein Informationsschreiben mit kurzem Erklärvideo und einen Frage-Antwort-Katalog zu den Selbsttestungen. Wenn keine Teilnahme an der Durchführung der Selbsttests erfolgen soll, ist durch die Eltern/Sorgeberechtigten eine Widersprucherklärung abzugeben. Die Widerspruchserklärung finden Sie auch unter dem Reiter Corona - aktuelle Informationen oder unter https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/schule#faq . Die/der volljährige Schüler/in bzw. die Eltern/Sorgeberechtigten tragen die Verantwortung dafür, dass die Widerspruchserklärung die Schule rechtzeitig erreicht (Zugang).

Kati Flöder

Schulleiterin

Liebe Eltern, werte Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab 12. April 2021 gilt:

  • Alle  Klassenstufen  wechseln in eingeschränkten Regelbetrieb.
  • Dieser findet in unserer Schule in Form von Wechselunterricht statt, d.h. einer Woche Präsenzunterricht folgt eine Woche häuslichen Lernens. Es gilt der neue Stundenplan für das 2. Halbjahr, den ihre Kinder mit dem Zeugnis mitgeteilt bekommen haben. Wir beginnen mit Gruppe A, die Gruppeneinteilung finden Sie wie gewohnt auf der Homepage.
  • Diese Form ist möglich, solange die 7- Tage Inzidenz im Gebiet des Schulträgers in den vorangegangenen 7 Tagen unter dem Wert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern liegt.
  • Die Aufgaben für das häusliche Lernen finden Sie wie gewohnt ab Sonntag 16:00 Uhr für die kommende Woche auf der Cloud. Die Aufgaben werden in der darauf folgenden Woche im Unterricht besprochen und verglichen.
  • Schüler, die Risikomerkmale für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 tragen, können im besonderen Ausnahmefall auf formlosen Antrag bei der Schulleitung vom Präsenzunterricht befreit werden; Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen und Leistungsnachweisen bleibt davon unberührt. Die Vermittlung von Unterrichtsinhalten wird durch Angebote im Rahmen des häuslichen Lernens sichergestellt. Über den Antrag entscheidet die Schulleitung.
  • Für Lehrer/innen besteht auch während des Unterrichtes die Pflicht eine medizinische MNB zu tragen. 
  • Schüler/innen sind ab Klasse 7 verpflichtet, im Unterricht eine medizinische MNB zu tragen, Schüler/innen der Klassenstufe 5 und 6 müssen während des Unterrichtes eine normale MNB tragen.
  • Eltern und einrichtungsfremden Personen ist der Zutritt erlaubt, sie sind  während des gesamten Aufenthalts verpflichtet, eine qualifizierte Gesichtsmaske zu verwenden. Zur Kontaktnachverfolgung müssen sich diese Personen im Sekretariat namentlich anmelden und eine schriftliche Erklärung zur Erreichbarkeit und darüber, dass bei ihnen keine erkennbaren Symptome einer COVID-19-Erkrankung vorliegen, abgeben
  • für Schüler der Klassenstufen 5 und 6 wird bei Bedarf ein tägliches   Betreuungsangebot  von der 1. bis zur 5. Stunde eingerichtet. Nehmen Sie   dazu Kontakt mit dem Klassenlehrer oder der Schulleitung auf. Das Antragsformular finden Sie unter: https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021_Antrag_Notbetreuung.pdf
  • Es besteht die Möglichkeit der Mittagsversorgung, melden sie sich bei dem Essensanbieter.

·         Weiterhin besteht jeden Montag für Schüler/innen ab Klasse 7 die Möglichkeit der freiwilligen Testung, das Formular dazu finden sie unter diesem Link https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/testung_schueler_berechtigungsschein.pdf  Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit.

Bei Fragen oder Anregungen und Hinweisen wenden sie sich bitte während der üblichen Öffnungszeiten an das Sekretariat bzw. die Schulleitung.

Wir freuen uns auf unsere Schüler/innen.

Kati Flöder

Schulleiterin

Sehr geehrter Gast,

ich begrüße Sie ganz herzlich auf unserer Website. Hier möchten wir Sie über die Arbeit an unserer  Regelschule, die  Mitwirkenden, unser Leitbild, Aktivitäten, Projekte und Angebote  informieren. 

Mit Stolz blicken wir auf eine über 40 jährige Schulgeschichte zurück. Seit 1990 trägt unsere Schule den Namen des großen deutschen Dichters „Gotthold Ephraim Lessing“.  Aufklärung und Toleranz sind die Werte, für die Gotthold Ephraim Lessing gestritten und geschrieben hat. Sein Name ist für uns Verpflichtung: Wir möchten gemeinsam mit allen am Erziehungsprozess beteiligten eine Lernatmosphäre schaffen, die von Toleranz und gegenseitigem Respekt geprägt ist. Wir bemühen uns, demokratisches Denken und Handeln zu fördern, eine offene Weltanschauung zu entwickeln und Eigenverantwortung zu stärken.

Doch machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Schule. Wir, die Schüler und Lehrer der Regelschule, laden Sie ein zum Stöbern und Entdecken. Über Anregungen und Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen.

Kati Flöder

Schulleiterin

 

                                                        

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ziellos umherirrt.“

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung