Liebe Schüler/innen, Eltern und Sorgeberechtigte, (16.09.)

nach 2 Wochen Sicherheitspuffer gehen wir ab dem 21.09. in die Basisstufe. Neben der Einhaltung der AHA-Regeln und dem Tragen einer MNB im Schulgebäude sind keine weiteren Regelungen vorgesehen. Auch die Testpflicht entfällt. Für alle Schüler/innen gibt es eine Präsenzpflicht.

 

Kati Flöder

Schulleiterin

 Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, (Stand 03.09.)

erholsame Ferientage liegen hinter euch und ihr freut euch sicher schon auf den Start des neuen Schuljahres. Wir beginnen mit einem 14 tägigem Sicherheitspuffer. Das bedeutet, alle SchülerInnen werden 2mal wöchentlich (wie bisher montags und donnerstags in der 1. Stunde getestet). Es besteht eine Testpflicht für alle, außer für Geimpfte, Genesene oder anderweitig getestete Personen. Bitte den entsprechenden Nachweis am Montag gleich mitbringen. Wenn Ihr Kind nicht getestet werden soll, dann geben Sie bitte eine Bescheinigung zur Testverweigerung mit. Das gleiche Formular benutzen Sie bitte um Ihr Einverständnis zur Testung zu erklären. 

https://www.schulportal-thueringen.de/services/Formular_verbindliches%20Testregime_SuS.pdf

Unter dem folgendem Link finden Sie einen Elternbrief unseres Kultusministers zur Testung. Bitte nehmen Sie diesen zur Kenntnis. 

https://bildung.thueringen.de/f2021/Elternbrief_Schuljahr_2021-22_Bildungsminister_Helmut_Holter.pdf

 

Schülerinnen und Schüler, die nicht getestet werden möchten, müssen trotzdem am Unterricht teilnehmen, werden aber soweit möglich gesondert gesetzt. Außerdem muss sowohl im Schulhaus als auch im Unterricht eine MNB getragen werden. SchülerInnen mit Risikomerkmalen können sich für die ersten beiden Wochen vom Unterricht befreien lassen, hierzu ist ein ärztliches Attest erforderlich. Nach 14 Tagen gehen wir in die Basisstufe. Informationen dazu erhaltet ihr wieder zeitnah über die Homepage.

Ich wünsche allen einen guten Start in das neue Schuljahr.

 

Kati Flöder 

 

 

Sehr geehrter Gast,

ich begrüße Sie ganz herzlich auf unserer Website. Hier möchten wir Sie über die Arbeit an unserer  Regelschule, die  Mitwirkenden, unser Leitbild, Aktivitäten, Projekte und Angebote  informieren. 

Mit Stolz blicken wir auf eine über 40 jährige Schulgeschichte zurück. Seit 1990 trägt unsere Schule den Namen des großen deutschen Dichters „Gotthold Ephraim Lessing“.  Aufklärung und Toleranz sind die Werte, für die Gotthold Ephraim Lessing gestritten und geschrieben hat. Sein Name ist für uns Verpflichtung: Wir möchten gemeinsam mit allen am Erziehungsprozess beteiligten eine Lernatmosphäre schaffen, die von Toleranz und gegenseitigem Respekt geprägt ist. Wir bemühen uns, demokratisches Denken und Handeln zu fördern, eine offene Weltanschauung zu entwickeln und Eigenverantwortung zu stärken.

Doch machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Schule. Wir, die Schüler und Lehrer der Regelschule, laden Sie ein zum Stöbern und Entdecken. Über Anregungen und Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen.

Kati Flöder

Schulleiterin

 

                                                        

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ziellos umherirrt.“

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung